01774302010 wsvltd@gmx.de

Über uns 

Die Mower- Mission geht weiter !

 

Es gibt Geschichten, die nur das Leben schreiben kann. Die  aussergewöhnliche Erfolgsgeschichte von Tom Mower sen. ist
so eine. Eine Geschichte, die sich so in starkem Masse vom Gewöhnlichen abhebt, dass selbst das Prädikat „aussergewöhnlich“ noch eine Untertreibung  darstellt. Was aber ist so besonders an der Geschichte von Tom? 

Dass sie unter der Dusche beginnt ? Das mag ungewöhnlich sein, ist aber  nicht der Punkt. Viel wichtiger für uns, die wir Erfolgsgeschichten lieben ist: Die Geschichte geht noch weiter! Normalerweise ist es doch  so: Wenn wir die Geschichte eines großen, phänomenalen Erfolges hören oder lesen, ist es zu sät. Zu spät für uns persönlich. Wir bewundern  den „Macher“. Wir bestaunen seinen Mut, seine Cleverness, seine  Ausdauer. Vielleicht beneiden wir ihn auch ein wenig um seine  Fähigkeiten? Gleichzeitig aber denken wir:

Wenn ich das rechtzeitig gewusst hätte! Das wäre eine Chance gewesen… 

Bleiben Sie dran! Lassen Sie sich jetzt bloß nicht ablenken. Es ist sehr gut  möglich, dass dies die Chance ist, auf die Sie gewartet haben, zumindest wenn Ihr Gehaltsscheck noch nicht im sechsstelligen Bereich liegt und Sie noch nicht von ihrem „passiven Einkommen“ leben können. Aber Gemach! Immer mit der Ruhe. Lassen Sie uns vorne anfangen : …..unter der Dusche ! 

Die Geschichte von Tom Mower sen. begann Mitte der 80er Jahre. Tom war damals als Handelsvertreter unterwegs und verkaufte industrielle Reinigungsmittel Autowaschstraßen und Einzelhandelsgeschäften. Mit  großem Erfolg. Als erfahrener Biochemiker konnte er den Kunden die  verschiedenen Produkte gut erklären. Seine Umsatzzahlen waren  hervorragend, die Familie hatte ein gutes Auskommen und Tom was rundum  zufrieden, obwohl ihm oft durch den Kopf ging, dass er die Produkte  selbst noch verbessern könnte, da er ständig nach neuen Inhaltsstoffen  suchte. 

Eines Tages stieß er auf Forschungsarbeiten, die sein Leben und das vieler  Millionen andere verbessern könnten. Er entdeckte zufällig eine Studie,  die sich mit Hautkrebs- Testverfahren auf der männlichen Kopfhaut  befasste. In einer hier beschriebenen Rezeptur wurde eine spezieller  Inhaltsstoff als Bestandteil als Bestandteil einer Lotion genutzt, um  die Kopfhaut zu reinigen. Dieser ungewöhnliche und ungefährliche  Inhaltsstoff, der mit der eigentlichen Krebsbekämpfung nichts zu tun hatte, beseitigte die Hormone, die den männertypischen Haarausfall  verursachten. Das war eine aufsehenerregende Entdeckung und nach drei  Jahren Forschungszeit beschloss Tom, ein Mittel gegen Haarausfall mit  diesem ungefährlichen Inhaltsstoff herzustellen. Das Produkt war äußerst wirksam und die Bestellungen von Firmen, die von seiner neuen  Rezeptur hörten, wuchsen rasch. 

Da sich in der erwöhnten Studie  auch herausstellte, dass ein in Shampoo verwendeter Inhaltsstoff  letztlich sogar Haarausfall verursachte, beschloss Tom, ein Haarshampoo  gegen Haarausfall zu vermarkten.  Wie wir uns erinnern, war Tom mit  Produkten für die Industrie vertraut. Er hatte allerdings keine Ahnung,  welche Inhaltsstoffe in Shampoos verwendet wurden. Als er an jenem Tag zielstrebig zur Dusche ging, um die Etiketten der Shampooflaschen zu lesen, machte er eine erstaunlich Entdeckung. Als er die Liste mit den  Inhaltsstoffen durchging, konnte er nicht glauben, was er sah. Die  chemischen Bestandteile waren fast identisch mit denen einiger Produkte, die er momentan als Schaumreiniger für Autowaschanlagen empfahl. 

Er entdeckte ebenfalls Bestandteile, die in industriellen Fettlösemitteln, Frostschutz- mitteln und Bremsflüssigkeit zur Anwendung kommen. Tom war  sprachlos. Nie zuvor hatte er die Inhaltsangaben von Shampoos gelesen,  da er davon ausgegangen war, dass sie ungefährlich seien. Er war  entsetzt, dass er und seine Familie potentiell gefährliche Stoffe auf die Haut aufgebracht hatten, und er wusste, dass es einen Weg geben  musste, solche Produkte ungefährlich zu machen. 

Am nächsten  Morgen rief Tom die Hersteller der Inhaltsstoffe an, die sich sowohl in  Industrie- produkten als auch in Shampoos fanden. Während der Gespräche  stellte er die Frage nach dem Unterschied zwischen den chemischen  Bestandteilen, die in einem Haarpflegeprodukt und denen, die beispielsweise in einem Fussbodenreiniger verwendet werden. Die Antwort  war höchst beängstigend: „Es gibt keinen Unterschied“. Tom ahnte nicht, dass  dieser Moment der Beginn von dem war, was später als die „Mower-Mission“ bekannt werden sollte: der Beginn einer bemerkenswerten und  unglaublichen Erfolgsstory. 

Nach seiner Entdeckung beschloss Tom, dass er und seine Familie diese „Pflegeprodukte“ nicht mehr anwenden  würden. Als Biochemiker besaß er das nötige Wissen, um eigene Haut- und Haarpflegemittel ohne die zerstörerischen und potentiell gefährlichen Inhaltsstoffe herzustellen. Es dauerte nicht lange bis Freunde, Nachbarn und Kollegen ihn fragten, ob sie etwas von den ungefährlichen Cremes  und Seifen abbekommen könnten. 

„Kein Wunder“, erinnert sich Tom  mit einem Lächeln: „Ich konnte mir auch kaum vorstellen, dass irgendeine Mutter freiwillig die Gesundheit ihrer Kinder riskierte, indem sie  ihnen irgendwelchen Chemiebrei auf die Haut schmierte“. Und während die  Nachfrage nach seinen selbstgemachten Produkten kontinuierlich stieg,  wurde Tom plötzlich klar, dass der einzige Grund, warum die Menschen die herkömmlichen und fragwürdigen Produkte verwendeten darin bestand, dass keine Alternative zur Verfügung standen: „In dem Moment erkannte ich, dass ich eine viel größere Produktionsstätte brauchte, um die Nachfrage  befriedigen zu können – und einen Weg, die Produkte zu den Menschen zu  bringen.“ 

„Ich war sehr beeindruckt von der Geschwindigkeit, mit  der die Mund- zu- Mund- Propaganda die Kunden von meinen Produkten im  Freundeskreis und in der Nachbarschaft verbreitet hatte“, erzählt Tom.  Nachdem Tom zahlreiche Erkundigungen eingeholt hatte, kam er zu der  Über- zeugung, dass Network Marketing der richtige Weg sei um seine  Produkte zu vermarkten, da dieses System den Menschen auch noch  erlaubte, für ihre Empfehlungen Geld zu verdienen. Und er wusste, dass  es auf diese Weise ein ultimativer Erfolg für alle Beteiligten werden  könnte. 

Etwa eine Million unabhängiger Vertragshändler  profitierten in den kommenden Jahren von der „Mower-Mission“, in dem sie etwas für ihre eigene Gesundheit und für die Gesundheit ihrer Kunden  taten – und es dadurch zu Wohlstand und finanzieller Unabhängigkeit  brachten. Toms Firma wurde zu eine der größten MLM- Unternehmen der  Welt, welches sie auch heute noch sehr erfolgreich am Markt behauptet.  Natürlich genoss Tom diesen Erfolg und die Früchte seiner Arbeit. Doch  nach einigen Jahren stellte er fest, dass die Strukturen in einem etablierten Unternehmen und ein familiärer Streitfall mit seiner Ex-  Frau als seiner Partnerin, es ihm schwer machten, seine kreativen  Fähigkeiten in dem Maße ausleben zu können, wie er es gerne hätte. 

„Als ich das erkannte, wurde mir klar, dass es Zeit war, den nächsten  Schritt zu machen“, begründete er seinen Entschluss, die Firma zu  verkaufen und einen neuen Anfang zu wagen. An diesem Punkt seines Lebens war Tom in einer finanziellen Situation, die es ihm erlaubt hätte, nie  wieder zu arbeiten. Der Betrag, den er für das von ihm aufgebaute Unternehmen erhielt, lag im neun-stelligen Bereich. „Aber das wäre  langweilig geworden“, ist sich Tom sicher: „Und außerdem war ich mit  der ”Mower-Mission” noch nicht am Ende“. Tatsächlich war das Gegenteil der Fall. Für Tom hatte die Herausforderung gerade erst begonnen. 

„Ich will die Botschaft zu allen Menschen bringen“, sagte Tom. Unser Körper ist dafür gedacht, 120 bis 140 Jahre alt zu werden! Das klingt für viele Menschen unglaublich, doch liegt unsere heutige, geringe  Lebenserwartung zu einem Großteil in unserer ungesunden Umwelt, unserer falschen Lebensführung und noch ungesunderen Ernährung begründet.“  Diese Überzeugung trieb Tom voran, und seine Familie folgte ihm. Deshalb entschieden sich seine beiden Söhne Tom jun. und Darrick, die ihm  bereits geholfen hatten, seine vorherige Firma in einen Giganten zu  verwandeln, zusammenzuarbeiten, um das MLM- Unternehmen der Zukunft :

 

 

SISEL- International

 

zu gründen. 

Mit ihrer gebündelten Erfahrung wussten sie, wie man Dynamik und  hochentwickelte Produkte schafft, diese innovativ auf den Markt bringt  und finanzielle Unabhängigkeit mit Hilfe eines lukrativen  Provisionsplanes gestaltet. Folglich setzte sich die Familie zusammen  und erstellte eine Liste mit fünf Grundprinzipien, die alle die Dinge beinhalteten, die essentiell für ein erfolgreiches Network Marketing  Unternehmen sind. Über Wissenschaft ( Science ), Innovation, Erfolg  (Success ), Energie ( Energy ) und Langlebigkeit ( Longevity ) wurde die Firma  SISEL erschaffen. 

Im Akronym des Firmennamens „SISEL“ steckt folgende Unternehmensphilosophie:

Wissenschaft  ( Science ) ist die Basis wirklich außergewöhnlicher und innovativer Produkte. Natürlich stand das ursprünliche  Mower-Motto : “ keinerlei schädliche Inhaltsstoffe“ auch bei der neuen Firma an vorderster Stelle. Deshalb beschäftigt die Firma hervorragende  Wissenschaftler, um sicherzustellen, dass ihre Produkte die  ungefährlichsten und wirksamsten am Markt sind.
Innovation bringt im Zusammenspiel mit der Wissenschaft erstaunliche, einzigartige Produkte hervor. Aber die Innovation von  SISEL  geht noch weiter und wiederspiegelt sich in den Produktionsanlagen,  welche als die modernsten der Welt bezeichnet werden können, im  Marketingplan, der globales Arbeiten tatsächlich auch ermöglicht. Und  letzten Endes in einem Provisionsplan, der fair, einfach und einträglich ist, so dass jeder Vertriebspartner vom Start weg erfolgreich sein  kann.
Erfolg ( Success ) folgt naturgemäß voran drängender Wissenschaft und wahrer Innovation.  Zusammen lassen sie die Erwartungen der Konsumenten bei weitem  übertreffen. Händler erhalten enorme finanzielle Vergütungen. Anfänger  und Profis erzielen gleichermaßen Erfolge, von denen sie schon immer  träumten und bauen auf die Integrität eines bewährten Unternehmens, auf  welches sie sich verlassen können.
Energie ist das, was wir alle benötigen. Es gibt falsche Energiequellen, die  uns einen kurzfristigen Pepp bringen und uns anschließend noch  erschöpfter zurücklassen als wir vorher waren. Dagegen schenken die  SISEL- Produkte im Zusammenspiel mit den finanziellen Möglichkeiten allen  Vertriebspartnern positive Energie und garantiertes Wohlbefinden.
Langlebigkeit ( Longevity ) ist ein motivierender Leitgedanke, dem wir alle folgen. Es gibt nichts  Wichtigeres, als gesünder und länger zu leben. alle  SISEL- Produkte tragen zu einer gesunden Lebensführung bei, mit  wissenschaftlichen Durchbrüchen für den menschlichen Körper, wie sie  noch nie zuvor auf dem Markt waren. Natürlich ist dies nur die halbe  Mission. Langlebigkeit bezieht sich auch auf den monetären Erfolg des  Vertriebspartners, um ein langes Leben in finanzieller Freiheit zu  führen. 

„Diese kraftvollen Prinzipien sind die Standards, die wir für SISEL International festgelegt haben“, erklärt Tom Mower im Interview mit der Fachzeitschrift  OBTAINER: „Wir wollen, das unsere Produkte Gesundheit in einem Mass bringen, das  die Menschen sagen: Hey ! Ich fühl mich um Jahre jünger ! Und wir bei SISEL, wollen Ihnen helfen, gute Gesundheit und finanzielle Freiheit zu  erreichen. Dabei ist dieses Ziel nur dann realistisch, wenn die Produkte tatsächlich halten, was hier vollmundig versprochen wird – und genau  das ist der Schlüssel zum Erfolg von SISEL. Von Anfang an bietet SISEL eine umfangreiche Produktpalette aus den Bereichen Anti-Aging, Haut-,  Haar- und Zahnpflege sowie Nahrungsergänzung an, deren Grundlage das  „Dreieck des Lebens“ ist.“ 

Tom Mower nennt es das „Dreieck des Lebens“, weil es – so erklärt Tom Mower es Herausgeber Michael Sander im Gespräch in der SISEL Unternehmenszentrale in den USA – drei wichtige unterstützende Grundlagen gibt, die unserer Körper dringend für eine bessere Gesundheit und Langlebigkeit benötigt – Regeneration, Aufbau und Schutz. Hiervon  ausgehend gibt es drei revolutionäre flüssige Nahrungsergänzungsmittel, welche synergetisch formuliert wurden, um zu regenerieren, wichtige  körperaufbauende Inhaltsstoffe zu verstärken und unseren Körper  letztlich vor den massiven Giftstoffen zu schützen, denen dieser rund um die Uhr durch verschmutzte Nahrung, Luft, Wasser und Umwelt ausgesetzt  ist. Weiter führt Tom Mower aus: „Das Herzstück dieses Dreiecks besteht  in „FuCoyDon“, einem extrem wirksamen Elixier, das den Körper auf zellularer Ebene  regeneriert. Hauptbestandteil dieses Getränks ist ein hochgradig  veredeltes Extrakt namens „FuCoyDon“, das aus dem Tonga- Seegras „Limo Moui“ gewonnen wird, welches eine sehr hohe Konzentration an FuCoyDon enthält, einem komplexem Polysaccharid mit der grössten biologischen  Energie, die jemals zuvor, von einer natürlich Quelle ausgehend,  festgestellt wurde. Der Wirkstoff FuCoyDon ist essentiell für die Kommunikation zwischen den Zellen, indem er unsere  biologische Versorgung und Regeneration steuert. Im Allgemeinen sind unsere Nahrungsmittel aufgrund der intensiven Landwirtschaft so arm an  Nährstoffen, dass sie nicht alle Nährstoffe enthalten, um unseren Körper zu revitalisieren zu können. Aus diesen Mängeln können viele ernsthafte und oft chronische Krankheiten resultieren. Die Entscheidung für  Supernährstoffe mit großer biologischer Energie macht viel Sinn, aber  herauszufinden, welche Quellen die Besten sind, kann frustrierend sein. SISEL hat die perfekte Antwort :


” Das Dreieck des Lebens !”

 

FuCoyDon enthält die Fucoidane F, G und U, welche Gegenstand von mehr als 700  medizinische Studien waren, die ihnen Energie-, regenerations- und  immunsteigernde Effekte nachweisen.“
Auch die zweite Seite des Dreiecks erklärt Tom Mower: „Die zweite Seite des Dreiecks wird durch das Produkt  Produkt „SpectraMaxx“ gebildet. Das Problem mit der herkömmlichen antioxidativen  Nahrungsergänzungen, die der Bekämpfung der sogenannten freien Radikalen dienen soll, besteht darin, dass diese Mittel in der Regel nur ein  schmales Spektrum der verschiedenen Radikale abdecken. SpectraMaxx hingegen deckt das Spektrum von 40 antioxidativen Extrakten, sowie 74  Spurenelementen, 9 MIneralien, und einem breiten Vitaminspektrum ab und  konzentriert sich so auf die Abwehr der unterschiedlichen chemischen  Angriffe, denen sich unser Körper Tag für Tag ausgesetzt sehen. Deshalb  erzielt dieses Funktionsgetränk auch absolut perfekte Werte beim ORAC- Test, mit dem die Wirksamkeit von Stoffen im Hinblick auf die Absorbtion von freien Radikalen ermittelt wird.“ Zusätzlich ist in SpectraMaxx eine breite Mischung von ionisierten und elektrisch aufgeladenen  Mineralstoffen, die in naturbelassener Nahrung quasi automatisch  enthalten sind und die uns bei unserer industrialisierten Ernährungsweise regelmäßig fehlen. 

„SpectraMaxx“ beinhaltet Inhaltsstoffe, die für eine gute Gesundheit unverzichtbar  sind. Praktisch jede chemische Aktion, die im menschlichen Körper  stattfindet, inklusive der Energie- Produktion, wird durch diese Stoffe  positiv beeinflusst. Kein Wunder, dass nahezu alle Testpersonen von  einer sofortigen belebenden Wirkung berichten“, so Tom Mower. 

An der Spitze des ”Triangle of Life” steht ”Eternity” ! Die patentierte Zusammensetzung von Eternity enthält ein Power-Paket an natürlichen Wirkstoffen, angeführt von dem wohlwirksamsten Anti Aging Nährstoff unserer Zeit : Resveratrol ! Resveratrol aktiviert sämtliche Körperfunktionen und sorgt in Verbindung mit Quercetin, Rosmarin, Grüntee und Preiselbeeren für eine gesunde Zellteilung. Die  Bioverfügbarkeit liegt um ca. 250 % höher als im Vergleich zu Resveratrol in Kapseln.  

Neben dem „Triangle of Lifebietet SISEL noch eine Reihe von weiterer, hochmoderner und aktueller Produkte an, die allesamt von außergewöhnlicher Qualität sein müssen, um im Programm von SISEL  aufgenommen zu werden. Denn um das SISEL- Safe Siegel zu erhalten, darf ein Produkt  NICHTS  enthalten, was auch nur im  Entferntesten gefährlich oder gesundheitsschädlich sein könnte. Das  Unternehmen stellt, wie man leicht erkennt, an sich selbst sehr hohe  Anforderungen. Die Produkte werden in einem Produktionsgebäude in  Springville im US- Bundestaat Utah produziert, die fast 40.000  Quadratmeter groß ist und neben den Produktionshallen eine eigene  hochentwickelte Forschungs- und Entwicklungsabteilung beherbergt. Das  ist einer der größten Unterschiede im Vergleich zu anderen MLM-  Startups – und auch zu Teilen von Toms früherer Geschichte. 

„Normalerweise fangen Firmen klein an“, sagt Darick Mower grinsend als er Michael  Sander durch die Produktionsanlage in Springville führt. „Nicht so SISEL ! Wir starten schon in erheblicher Grösse und haben gerade deshalb das  Potential für gigantisches Wachstum. Wir können die enorme Zahl von  Vertriebspartner, die in unser Unternehmen eintreten, unterstützen, wie  es zuvor kein MLM- Unternehmen konnte.“  

„Letzten Endes ist es  oft wichtiger zu bedenken, was nicht in einem Produkt ist, als das was  drin ist“, sagt Tom. „Diese Produkte sind die Grundlage! Darauf haben  wir einen Marketingplan entwickelt, wie es in der MLM- Industrie kein  zweites Mal gibt.SISEL’ s 5- Sterne- Provisionsplan beinhaltet 5 verschieden Möglichkeiten, um insgesamt 62,5% auszuzahlen. 

„Das ist einer der besten Werte in der ganzen Branche“, meint auch Rod  Hansen, der Chief- Operating-Officer, der auch für die Expansion des  Unternehmens nach Europa zuständig ist. Am 14. März 2009 begann die  „Eroberung“ des europäischen Marktes mit einer gigantischen Launch-  Convention. 

„Wir sind davon  überzeugt, dass der grösste Vorteil für neue Vertriebspartner dann  gewährleistet ist, wenn sie innerhalb der ersten drei Wochen vier  weitere  Menschen gewinnen können. Auf dieser Überlegung basierend haben wir  einen Provisionsplan entwickelt, mit dem das Fast- Start- Konzept  eingeführt wird und das den Menschen einen echten Wert bietet. Und für  die Langlebigkeit gibt es ein weiteres Konzept, das dafür sorgt, dass  alle Distributoren immer mindestens 300 Dollar Umsatz innerhalb von drei Monaten machen.“ Der COO erklärt weiter: „aber das ist nur der Anfang.  Letztlich erwarten wir Millionen von Vertriebspartnern, die ( so wörtlich  übersetzt ) riesige Berge Geld machen, weil unsere Produkte spektakulär  und hochentwickelt sind und unser Provisionsplan eben die Auszahlung  großer Geldbeträge an Distributoren auf allen Stufen ermöglicht.“  Wir wollen ein globales Team aufbauen und wir haben  die Erfahrung und das Know-How, dies auch zu tun.“ 

Die „Mower-Mission“ setzt ihrem Weg durch die Welt mit beispiellosem Schwung fort und startete im März 2009 in Europa. Packen auch Sie die Gelegenheit für außergewöhnliche Gesundheit und unglaublichen Wohlstand für sich und ihre Lieben beim Schopfe !
Die Mowers sind sich sicher: „Dies ist die Chance, auf die sie gewartet haben!“ 

Und dies ist auch Ihre Chance, sich unserem Team anzuschließen und erfolgreich zu werden. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit !

 

Kontaktaufnahme bitte unter: wsvltd@gmx.de , oder unter Tel.: 0177-4302010 !